Ankündigungen

20. März - Fußball für alle!

Die Nachrichten in Sachen Corona haben sich in den letzten Wochen wieder einmal überschlagen. Ab dem 20. März sollen alle „tiefgreifenden“ Corona-Maßnahmen fallen – wie immer gibt es also ein Hintertürchen und das ist nach dem bisherigen Pandemieverlauf auch durchaus verständlich.
Wir wissen heute noch nicht, wie die Lage in den nächsten Wochen und Monaten sein wird. Wir verstehen die Ankündigungen aus der Politik allerdings so, dass die meisten Einschränkungen bald fallen. Das heißt für uns: Wir gehen davon aus, dass auch beim Stadionbesuch wieder Normalität einkehrt. Die Einschränkungen der vergangenen Monate dürfen die Pandemie nicht überdauern. Die letzten zwei Jahre Fußball waren alles, nur nicht unsere Normalität und dürfen auch niemals dazu werden!
An dieser Stelle nehmen wir deshalb die Verbände und Funktionäre in die Pflicht. In den letzten zwei Jahren haben sie sich nicht mit Ruhm bekleckert, aber stetig beteuert, wie wichtig Fans für den Fußball sind. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich ebenfalls für einen Fußball ohne Einschränkungen auf allen Ebenen einzusetzen. Dies bedeutet:
- Volle Auslastung der Stadien inklusive der Stehplätze
- Keine Zutrittsbeschränkungen
- Keine Maskenpflicht unter freiem Himmel
- Keine personalisierten oder digitalen Tickets
- 10 % Gästekontingent
- Keine Kompensation der Verluste der Pandemiezeit durch Preiserhöhungen für das Stadionpublikum
Das wäre ein nachhaltiger Schritt für alle Stadionbesucher!
Während sich der Stadionbesuch wieder normalisiert, ist das System des Profifußballs weiterhin kaputt. Deshalb erinnern wir noch einmal an unsere Forderungen für einen nachhaltigeren Fußball, die sich seit Beginn der Pandemie nicht verändert haben. Wir fordern:
- Wettbewerbsfördernde, ligaübergreifende Verteilung der Fernsehgelder!
- Verpflichtende Bildung von Rücklagen, um künftige Krisen besser überstehen zu können!
- Erhalt der 50+1-Regel und ein Ende von Finanzdoping!
- Gehalts- und Transferobergrenzen!
- Beschränkung der Einflüsse der Spielerberater!
- Obergrenzen für Spielerkader!
Groß waren vor zwei Jahren die Lippenbekenntnisse. Groß war die vermeintliche Demut in der finanziellen Not. Verändert hat sich bislang nichts.
Der Fußball braucht Veränderungen. Der Stadionbesuch muss fanfreundlich sein.
Jetzt seid ihr dran: Lasst den Worten Taten folgen.
 
Fußball für alle!
 
 
Die Fanszenen Deutschlands im März 2022
 
 
 

Montagsspiele abschaffen – Gegen Spieltagszerstückelung!

 

Die Pandemie und die trotz aller Widrigkeiten größtenteils ohne Zuschauer abgehaltenen Spiele im Profifußball haben es gezeigt: Fußball ohne Fans im Stadion ist ein blutleeres und unemotionales „Produkt“. „Produkt“ ist mit Sicherheit auch keine passende Bezeichnung für die Leidenschaft und Emotion, die der Fußball und unser Verein für uns bedeuten. Der DFB und die DFL sehen Fußball aber nach kommerziellem Interesse als solches. Das schlägt sich gemeinhin am deutlichsten unter anderem in der Spieltagszerstückelung nieder. Hier werden die Spieltage zu Vermarktungszwecken zerpflückt, sodass möglichst wenig Spiele gleichzeitig stattfinden. Was den PayTV-Sendern zugutekommt, ist für die Stadionbesucher ein Albtraum. Wir Löwenfans wissen durch die dreizehn Saisons in der zweiten Liga mit den zahlreichen Montagsspielen am besten, wie fanunfreundlich der Montagstermin für uns Fans ist.

Die anhaltenden Proteste von uns und zahlreichenden anderen Fanszenen haben erreicht, dass die vor ein paar Saisons eingeführten Montagsspiele in der ersten Liga und auch die in der zweiten Liga wieder abgeschafft wurden. Das gilt es nun auch in der dritten Liga zu erreichen – allerdings aufgrund des ausbleibenden Stadionbesuchs über einen etwas anderen Weg. Was der Verband als „Alleinstellungsmerkmal“ für die Vermarktung der dritten Liga fortführen will sehen wir als Unzumutbarkeit!

Im Rahmen der anstehenden Ausschreibung der TV-Rechte für die dritte Liga ab der Saison 23/24 sondiert der DFB, welche „Produkte“ und damit Spieltagstermine er den Sendern anbieten kann. Im Rahmen dessen sind die Vereine aufgefordert, ihre Meinung dazu einzubringen. Unser Verein holt sich dazu ein Stimmungsbild über eine öffentliche Online-Umfrage ein. Das ist unsere Chance, nochmals mit Nachdruck, zugegebenermaßen auf unkonventionellem Wege, klarzumachen: Fußball findet im Stadion und am Wochenende statt!
Deshalb unser Appell an alle Löwenfans: nehmt die Chance wahr und bringt Eure Meinung zu künftigen Spieltagsterminen ein! Holen wir uns einen Teil unseres Fußballs, den wir hoffentlich bald wieder zusammen im Stadion erleben dürfen, zurück! Offensiv für die schnellstmögliche Abschaffung der leidigen Montagsspiele!
An der Umfrage kann bis morgen 29.01.2022 teilgenommen werden: UMFRAGE

Fußball gehört den Fans!

 

Servus Löwenfans,

am Wochenende rollt wieder der Ball, leider bis auf weiteres wieder ohne uns Fans. Hoffen wir, dass die Mannschaft die positiven Ansätze der letzten beiden Spieltage mit ins neue Jahr nehmen konnte.


Beschissen ist auch weiterhin die Situation für die Kneipen und die gesamte Gastronomie in Giesing und München. Im mittlerweile dritten Jahr der Pandemie kämpfen viele mehr denn je um ihre Existenz.


Deswegen hier nochmal der Aufruf an alle Löwenfans an Spieltagen und wann immer es geht Giesinger Boazn, Kneipen, Cafés, Restaurants und Bars zu unterstützen.
Nur Gemeinsam sind wir stark!

 

Münchner Löwen 1860

Guadn Rutsch allen Löwenfans!

Servus Löwenfans,

aufgrund der veränderten Pandemielage und den daraus folgenden Bestimmungen wird es ab dem nächsten Spiel vorerst kein aktives Auftreten im Stadion als Fanszene geben.
Wir hoffen bald möglichst wieder gemeinsam mit allen Löwenfans in unserer Kurve stehen zu können!

 

Münchner Löwen im November 2021

 

 

Servus Löwenfans,

im Namen der aktiven Fanszene des TSV München von 1860 möchten wir uns bei den "Unternehmern für 60" für Ihren vorbildlichen Einsatz zum Wohle unseres Vereins bedanken. Nur gemeinsam ist Sechzig stark!

Münchner Löwen 1860

 

Ihr habt den Knall immer noch nicht gehört!!!

!!!